Aktuell Partner Fakten Group Fitness MedXCORE Aquafit Physio Testing Wellness Massage Kurse Stundenpläne Öffnungszeiten Infos

Bioimpedanzanalyse (BIA)

Bestimmung der Körperzusammensetzung mit dem Biacorpus RX 4000

Die Bioimpedanzanalyse (BIA) ist eine Methode zur Messung der Körperzusammensetzung. Hierbei wird der Umstand genutzt, dass der Körper zum größten Teil aus Wasser und Mineralstoffen besteht. Mittels vier Elektroden, von denen jeweils zwei an der rechten Hand und am rechten Fuß angebracht werden, wird ein elektrisches Wechselstromfeld erzeugt. Je nach Wassergehalt der verschiedenen Gewebetypen des Körpers erfolgt eine unterschiedliche gute Leitung des Wechselstroms. So wirkt z.B. Körperfett als Isolator, wogegen Muskelgewebe gut leitet. Der Gesamtwiderstand wird bestimmt und daraus die Körperzusammensetzung berechnet.

Mittels der BIA kann der Ernährungszustand einer Person eingeschätzt werden. Die dabei wichtigen Parameter sind Resistance, Reactance, fettfreie Masse, Körperfett, und Phasenwinkel.

Die BIA wird vermehrt in der Diagnostik von Übergewicht/Adipositas genutzt, um den Ernährungs- und auch Trainingszustand von Patienten einzuschätzen. Hierbei können auch Aussagen zur möglichen Bewegungsstrategien, die die Therapie unterstützen sollen, getroffen werden. Eine korrekte Auswertung der Bioimpedanzanalyse bedarf einiger Erfahrung, da hier viele verschiedene Parameter berücksichtig werden müssen. Ebenso ist die BIA störempfindlich und muss unter kontrollierten und standardisierten Bedingungen durchgeführt werden.

Folgende Punkte müssen vor dem Test beachtet werden:
-
24 Stunden keinen Alkohol
- 12 Stunden keine sportliche Betätigung
- 5 Stunden keine grossen Mahlzeiten
- 4 Stunden keinen Kaffee
- Keine grossen Mengen Flüssigkeit
- Keine Messungen während der Menstruation